SV Wallendorf 1889 e.V.

1.Männer : Spielbericht (2011/2012)

Kreisliga
26. Spieltag - 09.06.2012 15:00 Uhr
SV Wallendorf   SG Spergau
SV Wallendorf 3 : 1 SG Spergau
(2 : 1)

Spielstatistik

Tore

Rene Körner, Florian Kaluschke, Tobias Riemer

Assists

Alexander Kottwitz, David Kluge, Michael Freitag

Gelbe Karten

Alexander Kottwitz, Robert Klein, Markus Weinstein

Zuschauer

67

Torfolge

1:0 (01')Rene Körner per Elfmeter (Alexander Kottwitz)
1:1 (05')SG Spergau
2:1 (28')Florian Kaluschke per Freistoss (David Kluge)
3:1 (88')Tobias Riemer (Michael Freitag)

Versöhnlicher Saisonausglang mit einem 3er

In Wallendorf feierte an diesem Samstag der Gastgeber mit seinen Fans einen 3:1 Sieg im letzten Match der Saison und somit Platz 5 2011/12. Auch Deutschland fährt an diesem Tag 3 Punkte ein und startet mit einem Zittersieg in die Euro 2012. Die Wallendorfer Spieler verfolgten das Spiel sichtlich zufrieden beim „Public Viewing“ im Sportlerheim.

Das Spiel gegen Spergau war eigentlich bedeutungslos. Beide Teams konnten mit dem Saisonverlauf zufrieden sein. Wer aber meinte, dass eines der Teams seine Punkte verschenkt, der sollte eines Besseren belehrt werden! Teilweise ging es sehr hart zur Sache. Der Schiri wurde von der ersten Minute an gefordert und lag bei seinen Entscheidungen nicht immer richtig. Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Gleich bei der ersten Aktion des Spiels führt ein Handspiel im Spergauer Strafraum zum Elfmeter! Routinier Rene Körner tritt an und verwandelt gewohnt sicher zum 1:0 (1.Minute!). Übrigens hat „Erwin“ alle seine 9 Elfer in dieser Saison verwandelt, klasse! Die Gäste antworten ungeschockt und erzielen in der 5. Minute den sofortigen Ausgleich. Eine Eingabe über rechts verwertet M. Schütze. Die frühe Führung der Wallendorfer verpuffte so schnell wie sie gefallen war. Die nächsten Möglichkeiten hatten dann wieder die Gastgeber. Nach einem guten Freistoß durch Voigt, kann Weinstein die anschließende Ecke nicht zur erneuten Führung verwerten. Aber auch Spergau macht weiter Druck und bleibt stets gefährlich. Goalie P. Losse rettet zweimal glänzend (12./14.). Nach guten 20 Minuten pendelt sich das Spiel im Mittelfeld, mit leichten Vorteilen für die Gäste ein. Größere Möglichkeiten bleiben jedoch durch den enormen Kampfgeist der Wallendorfer aus. R. Klein und Y. Pomian spielten zwar aufgrund einiger Personalsorgen auf ungewohnten Positionen, machten ihre Sache aber recht ordentlich. Bei Spergau sorgen A. Podvorica und S. Theile immer wieder für Gefahr, wodurch sich Keeper Losse mehrere Male auszeichnen kann. In der 28.Minute erhält Wallendorf einen Freistoß kurz nach der Mittellinie (Entfernung zum Tor ca. 45 Meter). F. Kaluschke tritt den Freistoß mit Effet und dieser findet zur Verwunderung Aller den Weg ins Tor. Vielleicht war der Wind hier auch auf der Seite der Aue-Kicker, absolut kurios! Der Treffer sorgte für mehr Selbstbewusstsein und brachte weitere Chancen für die Scholz-Schützlinge. Nach Vorarbeit von Kaluschke taucht D. Hering frei vorm Spergauer Torhüter auf. Dieser kann die Möglichkeit jedoch nicht zum Torerfolg verwerten. Kurz vor der Pause sieht der Spergauer Hausius nach einer Unsportlichkeit die rote Karte und so gehen die Wallendorfer mit der Führung im Rücken und in Überzahl in die Halbzeit.

Die erste Hälfte hatte bereits für Diskussionsstoff gesorgt und in Hälfte 2 sollte es auch so weitergehen. K. Voigt (sonst lautstarker Schlussmann der Wallendorfer, heute glückloser Stürmer :D) eröffnet Halbzeit 2 mit einem feinen Solo. Zunächst düpiert er 2 Mann, bevor er maßgeschneidert auf den fleißigen D. Hering flankt. Aber auch diese Chance bleibt ungenutzt. Auch Spergau zieht weiter an. Eine rießen Möglichkeit vergibt Wojtasik 5m freistehend vor Keeper Losse. Die Gäste drängen nun auf den Ausgleich und Keeper Losse kann mehrfach in höchster Not retten. Die wohl beste Möglichkeit hatte der Spergauer Podvorica. Ein klasse Freistoß schlägt unter dem Lattenkreuz ein, aber findet nicht den Weg hinter die Torlinie. Auch der Abpraller führt nicht zum Torerfolg für die Spergauer. Bei einem Konter der Wallendorfer umkreist Freitag den herausgeeilten Spergauer Torhüter. Seine Hereingabe ist jedoch zu ungenau und findet keinen Abnehmer. In Minute 70 ist es wieder Losse, der einen Freistoßknaller sicher entschärft. Spergau kämpft tapfer um den Ausgleich und läuft dabei stets Gefahr, in einen Konter zu geraten. Ein solcher Konter sollte an diesem Tage auch für die Entscheidung sorgen. M. Freitag sprintet durch die entblößte Spergauer Abwehr und bedient den eingewechselten T. Riemer. Trocken und sicher verwertet dieser den „Zuckerpass“. Keine Abwehrchance für Spergaus Keeper Krause (88. Minute). Das 3:1 für die Hausherren und das K.O. für die Gäste. Hier klappten die Balleroberung und das Umkehrspiel der Scholz-Schützlinge! Auch Ersatzlibero R. Scholz kämpfte aufgrund von Personalsorgen angeschlagen und tapfer bis in die Schlussminuten.

Nach dem Schlusspfiff freuen sich die Wallendorfer Spieler über den Heimsieg und die anschließende Feier (Freibier, Grillgut und die Euro 2012)! Spergau hadert auch nach dem Schlusspfiff noch mit dem Schiri und der eigenen Chancenverwertung. Dennoch gab es für die Gäste etwas zu feiern. Die Reserve bezwang im Vorspiel die 2. Mannschaft der Gastgeber mit 3:0 und sicherte sich somit den Aufstieg in die 1.Kreisklasse. Der SV Wallendorf gratuliert und wünscht viel Erfolg in der nächsten Spielklasse.

Außerdem hat der SVW den Ortsnachbarn SV Zöschen im Abstiegskampf die Daumen gedrückt und gratuliert nach dem letzten Spiel zum Klassenerhalt! Tschüss und bis zum Saisonstart 2012/13 im August.