SV Wallendorf 1889 e.V.

1.Männer : Spielbericht (2011/2012)

Kreisliga
15. Spieltag - 25.02.2012 14:00 Uhr
SV Wallendorf   TSV Leuna 1919 II
SV Wallendorf 2 : 2 TSV Leuna 1919 II
(1 : 0)

Spielstatistik

Tore

Rene Körner, Markus Weinstein

Assists

Robin Blechschmidt, Michael Freitag

Gelbe Karten

Enrico Körner, Markus Weinstein

Zuschauer

43

Torfolge

1:0 (23')Rene Körner per Elfmeter (Michael Freitag)
2:0 (49')Markus Weinstein (Robin Blechschmidt)
2:1 (63')TSV Leuna 1919 II per Kopfball
2:2 (70')TSV Leuna 1919 II

Alex Kottwitz rettet Wallendorf das Remis

Der Platz war holprig (Winterschäden), aber noch holpriger war das Spiel, wenn man es so nennen sollte. Die Gastgeber ganz in Blau begannen etwas zügiger, man hatte sich einiges vorgenommen, M. Freitag über rechts zu D. Hering, gut aber vergeben (2.). M. Weinstein düpiert zwei Gegenspieler, zu R. Klein große Chanche (10.), Keeper Fiebig hält. R. Körner sieht R. Klein frei, Flanke, Kopfball, Tor, Denkste, Nix (11.). Die Gäste aus Leuna kommen nur schwer in Tritt, am 16er ist meist Feierabend. Nur bei ruhenden Bällen kommt Gefahr auf (Schmidt, Meier). Das Match pendelt sich schleppend zwischen den Strafräumen ein. Das Bemühen der Akteure war zwar anerkennenswert, aber erwärmen oder begeistern konnte es niemanden. Dann endlich mal ein beherzter und drangvoller Sturmlauf von M. Freitag in den Strafraum, Foul, Schiri K. Petzold zeigt sofort auf den Punkt, R. Körner verwandelt flach und clever zur 1:0 Führung (22.). Gleich darauf hat E. Körner die Chance zur Resultatsverbesserung, scheitert aber (23.). Der TSV etwas geschockt, M. Freitag findet erneut E. Körner, Kopfball frei vor dem Tor, wieder nix (30.). Leuna mit einer Eingabe weit durch den Wallendorfer Strafraum, Th. Grobe verpasst denkbar knapp (32.). Die Gäste werden etwas mutiger und zwingender, aber die Chancen haben die Gastgeber, sie sündigen aber arg, so M. Weinstein allein vertändelt (37.). Wallendorf sorglos und schlampig im Spiel nach vorne und in der Absicherung, so muss A. Kottwitz auf der Torlinie den sicheren Ausgleich verhindern (40.). Noch ein kleiner Aufreger (45.), D. Hering ersprintet das Leder gegen TW T. Fiebig, Tor, nein, Schiri Petzold sieht gefährliches Spiel?? War nichts!!
Nach dem Pausenpfiff ein Leunaer Freistoß durch R. Schmidt, saugefährlich (46.). Konter der Platzherren, M. Weinstein schon abgedrängt erzielt er über die Außenbahn flach das 2:0 (49.). Man sollte meinen dies gibt Sicherheit für die Scholz-Männer, weit gefehlt. Die Aue-Kicker spielen den Saalestädtern voll in die Karten, es bieten sich Chancen. Eine nutzt M. Meier zum Anschlusstreffer, 2:1 (63.). Jetzt wackeln die Gastgeber, die Gäste wittern ihre Chance und drängen die arglosen Gastgeber zu Fehlern. Eine Eingabe von rechts erreicht den völlig freistehenden R. Petzold und es steht 2:2 (70.). Wallendorf verspielt komfortable 2:0 Führung. Der TSV legt nach, ein Klasseschuss von M. Meier, Klasseparade von Torhüter K. Voigt (Faust) (72.). Dann Riesentat von A. Kottwitz, auf der Torlinie schlägt er die Kugel aus der Gefahrenzone, 2:3 verhindert, Niederlage verhindert! E. Kloss klärt kurz darauf am langen Pfosten (86.). Leuna belohnt sich durch gute 2. Spielhälfte gegen arglose und konzeptlose Gastgeber.
Solche Leistungen in den nächsten Spielen und der Sturz in die unteren Tabellenregionen ist vorprogrammiert. Es ist 5 vor 12!
Eine große deutsche Boulevardzeitung erstellt Spielerzeugnisse und erteilt Noten. So sah`s am Samstag aus:
Voigt 5, Kottwitz 3, Beyer 3, R. Körner 5, Blechschmidt 4, Hering 5, Kaluschke 6, Klein 6, Weinstein 5, Freitag 5, E. Körner 6
Einwechsler: Hoppe Kloss und Scholz ohne Bewertung.
Männer, benotet Euch doch bitte mal selbst!