SV Wallendorf 1889 e.V.

1.Männer : Spielbericht (2011/2012)

Kreisliga
14. Spieltag - 07.04.2012 15:00 Uhr
Union Hohenweiden   SV Wallendorf
Union Hohenweiden 2 : 1 SV Wallendorf
(0 : 0)

Spielstatistik

Tore

Rene Körner

Assists

David Kluge

Gelbe Karten

Rene Körner, Florian Kaluschke, Markus Weinstein

Zuschauer

41

Torfolge

1:0 (80')Union Hohenweiden
1:1 (85')Rene Körner per Elfmeter (David Kluge)
2:1 (90')Union Hohenweiden

Blamable Niederlage und ein skandalöser Schiedsrichter

Ein schwaches Match im Nachholspiel bei heftigem Regen, Schnee und Graupelschauer. Die Gastgeber robust, kampfstark und geradlinig aber die Gäste verzetteln sich immer wieder in Einzelaktionen. Einige Möglichkeiten (2./4.min) für die Platzherren, für die Scholz- Männer, Hering, Weinstein und Körner, finden aber in Keeper M. Höschel ihren Meister. Ansonsten war noch nicht viel los in Halbzeit eins. Die Fan´s zittern und bibbern vor Kälte.

Die zweite Spielhälfte brachte dann den Knaller, aber erst das gleiche Spielchen, auf beiden Seiten. Nichts los, wo man von Fußball sprechen konnte, nur Schiri Körner bemühte sich, etwas Leben ins Spiel zu bringen. Entscheidungen hüben wie drüben. Zweifelhaft !! Ihm fehlte wirklich der Durchblick. Neumann und Röder prüfen Torhüter K. Voigt, D. Hering auf der Gegenseite mit zwei 25m Schüssen, harmlos diese Aktionen. E. Körner hatte noch eine Chance, leider drüber. Dann Zweikampf im Mittelfeld, Foulspiel an Florian Kaluschke, Freistoß. Da brennen Hohenweiden´s Couch L. Mertens die Sicherungen durch, er stürmt aufs Spielfeld schlägt und tritt auf Wallendorf´s Spieler. Tumult, Rudelbildung und Kampfsporteinlagen beiderseitig. Mittendrin Schiedsrichter Körner trillert und fuchtelt sich nicht durch. Er sieht im Regelwerk, so seine Aussage, hier konkret einzuschreiten. Eine klare, unfaire Tätlichkeit, welche er laut Spielberichtsbogen gesehen, müßte ja auch bestraft werden. Dann gings nach knapp 10min Unterbrechung weiter. Man befürchtete schon schlimmeres aber die Akteure bleiben sinnig. Wallendorf nun völlig durcheinander durch diese Raufpause. Freistoß Hohenweiden ca. 22m vorm Wallendorfer Gehäuse und im Nachsetzen trifft Ch. Neumann zum 1:0 (80.min). R. Blechschmidt rettet auf der Linie, auf der anderen Seite stoppt Keeper Höschel D. Hering, Pfiff, Elfmeter. R. Körner verwandelt zum 1:1 in der 82.min. Eine Schnarcheinlage der Wallendorfer Abwehr, Eckball, Gewühl, Ausball oder Abseits??? Dennoch stochert ein Unioner (Robin Grobe) das Leder aus einem Meter über die Linie 2:1 (90+1). Schlußpfiff, Niederlage. Osterfest versaut.

Aber das Highlight im negativen Sinne war Referee Th. Körner. Vollkommen überfordert ohne Durchblick und von Regelkunde keinen Schimmer. Selbstdarsteller und unnötige Diskussionen mit Fan´s, Trainern und Spielern brachten Ihn dazu, daß er mit fast jeder seiner Entscheidung falsch lag. Ein Schiri Sagenhaft! Ein Match kurz vor dem Abbruch! Selbstkritisch, sollten sich die Aue- Kicker ob ihrer Leistung hinterfragen und einschätzen es muß mehr kommen um hier zu bestehen.