SV Wallendorf 1889 e.V.

1.Männer : Spielbericht (2011/2012)

Kreisliga
11. Spieltag - 04.02.2012 11:30 Uhr
SV BW Farnstädt II   SV Wallendorf
SV BW Farnstädt II 3 : 1 SV Wallendorf
(2 : 1)

Spielstatistik

Tore

Enrico Körner

Assists

Robert Klein

Gelbe Karten

Chris Beyer, Martin Hoppe

Torfolge

1:0 (10')SV BW Farnstädt II
1:1 (40')Enrico Körner per Kopfball (Robert Klein)
2:1 (42')SV BW Farnstädt II
3:1 (62')SV BW Farnstädt II per Weitschuss

Eisige Niederlage beim Tabellenführer

Tiefer Winter herrscht derzeit im Saalekreis. Trotz der Rekordtemperaturen im Minusbereich begann am Wochenende für den SVW der Punktspielstart in der Kreisliga. Im Vorfeld gab es jedoch zunächst zahlreiche Diskussionen unter den Wallendorfer Verantwortlichen. Spielabsage ja oder nein, welche Temperaturen sind zumutbar...usw. Zudem sorgten 2 Zeitungsberichte in der MZ und schwammige Aussagen der Saalekreisverantwortlichen für Irritation und weiteren Zündstoff.

Mit der Ungewissheit ob das Spiel stattfinden kann oder nicht mussten die AueKicker ins verschneite Farnstädt reisen. Wie man es von Farnstädts Hauptplatz bereits gewöhnt war, befand sich auch die Kunstrasenanlage in einem super Zustand. Vor Ort wurde nun die Temperatur gemessen. Trotz der Kälte schien die Sonne, die die Temperaturen auf 7 Grad minus anstiegen ließ. Das Spiel konnte also stattfinden.

Auf dem ungewohnten Geläuf entwickelte sich trotz der eisigen Temperaturen eine temporeiche Partie. In der 2. Minute ergibt sich bereits die erste Möglichkeit für die Gäste. Florian Kaluschke scheitert mit tollem Freistoß an Farnstädts Torhüter. Mit Vorteilen im Spielaufbau und Passspiel versuchen die Farnstädter Druck aufzubauen. Eine Hereingabe von rechts in den Wallendorfer Strafraum verfehlt Freund und Feind. Am langen Pfosten erreicht sie dennoch einen Farnstädter und dieser verwertet die erste Möglichkeit der Blau Weißen zum 1:0 (10.Min).Abseitsverdächtig! Dennoch protestieren die AueKicker nicht und kompensieren mit viel Laufbereitschaft und Kraftaufwand die Vorteile der Farnstädter. Eine klasse Aktion durch Weinstein kann Farnstädts Keeper in der 15.Minute nur zur Ecke klären. Auch David Hering kommt zu seiner Möglichkeit, scheitert aber per Kopf nach klugem Zuspiel durch R. Körner (38.min). Die Akteure beider Lager wirken keinesfalls eingefroren und schenken sich nichts. Wallendorf ist zu diesem Zeitpunkt näher am Ausgleich, als Farnstädt dem 2:0. Die nächste Chance ergibt sich wieder nach einem Standard. Scholz tritt zum Freistoß an, Klein setzt sich im Strafraum durch und verlängert per Kopf. E. Körner hinterläuft und netzt per Kopf zum verdienten Ausglich ein (40.Min). Die Freude der Wallendorfer währte leider nicht lange. Einen harmlos scheinenden Distanzschuss lässt der sonst so sichere Hüter Voigt prallen und Farnstädt erzielt im Nachsetzen die 2:1 Führung. 2 Minuten vor dem Pausenpfiff ärgerlich und unnötig. In der Halbzeit freuten sich schon alle auf den „heiß“-begehrten Pausentee. Der blieb unseren Akteuren jedoch verwehrt und man musste sich mit kaltem Wasser begnügen.

In Halbzeit 2 wurde weiterhin mit hohem Tempo agiert. Erstaunlich, dass sich Wallendorf recht ordentlich auf dem so ungewohnten Kunstrasen präsentierte. Die ersten Möglichkeiten für Wallendorf vergeben M. Freitag und E. Körner bzw. finden sie im BW-Keeper ihren Meister (59.Min). Farnstädts anschließender Distanzschuss klärt Keeper Voigt noch sicher per Faustabwehr. Kurz darauf leistet er sich aber einen unnötigen Lapsus. Sein Abwurf fällt genau vor die Füße der Gastgeber. Farnstädt nimmt das Geschenk an und erzielt per satten Weitschuss das ärgerliche 3:1 (63.Min). Jetzt drohen die Wallendorfer einzubrechen. Nach den unnötigen Toren scheint die Moral am Boden zu sein. Einige dicke Chancen in Überzahl ergeben sich nun für die Platzherren. Wallendorf übersteht die Druckphasen jedoch ohne weiteren Treffer, auch Dank Abwehrrecke Chris Beyer, der trotz Risswunde am Kopf, mit Turban und Mütze tapfer durchhielt. Farnstädt verpasste die endgültige Entscheidung und brachte somit die Wallendorfer wieder ins Spiel. Jetzt begann die Phase im Spiel, in Wallendorf das bisherige Ergebnis im Minutentakt hätte umdrehen können. Einen Reihe von den berühmten 100%igen wurden leichtfertig vergeben. Zunächst bedient Weinstein nach einem feinen Solo E. Körner. Körner übersieht den freistehenden Weinstein und vergibt die Möglichkeit in Minute 71. Im Anschluss stürmt Micha Freitag völlig alleine aufs gegnerische Gehäuse. Aber auch sein versuchter Lupfer verfehlt das Gehäuse (74.min). Nur eine Minute später. Kaluschke spitzelt den Ball an Farnstädts Libero vorbei. E. Körner übernimmt die Kugel und könnte am Keeper vorbei einschieben. Aber das wäre ja zu einfach. Ein erneuter Haken und auch diese Chance verpufft letztendlich. Aufgrund der Chancenverwertung hat man die Möglichkeit auf ein besseres Endresultat vergeben. So aber brachten die Blau Weißen den Sieg sicher nach Hause. Die wenigen Zuschauer bibberten bis zum Ende, während die Temperaturen im zweistelligen Minusbereich angekommen waren. Trotz guter Leistung stehen die Wallendorfer mit leeren Händen da und Farnstädt erspielt 3 weitere, wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Schiri Wetzel (Theutschenthal) brachte die Partie sicher und recht ordentlich über die Runden. Am nächsten Samstag 11.02.2012 wartet die nächste „Wintersportaufgabe“ auf die AueKicker (Nachholspiel in Hohenweiden).