SV Wallendorf 1889 e.V.

1.Männer : Spielbericht (2011/2012)

Kreisliga
2. Spieltag - 27.08.2011 12:45 Uhr
TSV Leuna 1919 II   SV Wallendorf
TSV Leuna 1919 II 2 : 2 SV Wallendorf
(0 : 0)

Spielstatistik

Tore

David Kluge, Karsten Voigt

Assists

Enrico Körner, Karsten Voigt

Gelbe Karten

Karsten Voigt

Zuschauer

40

Torfolge

0:1 (47')David Kluge (Karsten Voigt)
1:1 (64')TSV Leuna 1919 II per Elfmeter
1:2 (70')Karsten Voigt per Elfmeter (Enrico Körner)
2:2 (80')TSV Leuna 1919 II

Gerechte Punkteteilung

Wallendorf mit großen Personalsorgen angereist, bei Dauernieselregen aber sehr guten Geläuf kam der Gastgeber besser ins Match. Ein Angriff über links mit anschließender Eingabe wurde glücklich von Keeper Losse gerettet (8.min). Eckball Leuna abgewehrt, Flanke Kopfball M. Claus knapp drüber (10.min). Konterversuch der Scholz- Schützlinge, D. Hering zu K. Voigt aber sein Kopfballversuch zu schwach (12.min). Leuna vergibt eine riesige Chance, Torhüter Losse läßt prallen und M. Claus knallt den Ball übers Gehäuse drüber (14.min). Dann ein Freistoß der TSV Männer, unter der Mauer durch findet das Leder die Lücke und knallt an den Pfosten (25.min). Leuna sündigt mit den Chancen, Wallendorfer Konter E. Körner zu M. Hoppe frei 5m vorm Kasten vergibt er schwach (28.min). Auch Wallendorf trifft per Freistoß den Alu- Pfosten 26m Entfernung K. Voigt (40.min). Die Gäste nun zwingender, nach Foulspiel an Routinier Rene Körner scheidet dieser verletzt aus, Fersenverletzung und K. Haase ersetzt ihn.
Halbzeit.
Zweiter Spielabschnitt, Konter der Aue- Kicker E. Körner tankt sich irgendwie durch fast abgedrängt, da schnappt sich David Hering die Kugel und überwindet Leunas Keeper Blauwitz mit Flachschuß zum 0:1 (47.min). Nochmal der tatendurstige und agile Körner aber diesmal ist Keeper Steve Blauwitz schneller (50.min). Im Gegenzug Leuna, etwas Unordnung im Wallendorfer Abwehrgefüge, Tor für die Gastgeber, aber Abseitsstellung angezeigt (51.min). Glück!! . F. Kaluschke spielt M. Freitag frei aber dieser verpaßt (55.min). Leuna mit Freistoß aber durch Freund und Feind streicht das Leder durch den Strafraum, bis M. Pflock drüber knallt (60.min). Auf der Gegenseite toller Einsatz von Körner bedrängt Leunas Libero und trifft die Latte (62.min). In der 64. Spielminute leistet Wallendorf´s Abwehr Schwerstarbeit, Gewühl im 16er, Keeper Losse stürtzt aus der Kiste, Foulspiel keine Frage, Elfer, Routinier Toni Mummendey schießt den Ausgleich 1:1. Leuna will mehr, Wallendorf kämpft toll, Blechschmidt, Scholz und der clevere Abwehrchef Chris Beyer stehen sehr gut gestaffelt . F. Kaluschke und E. Körner leiten immer wieder gefährliche Konter ein. Körner wird in der 70. Spielminute im Strafraum von den Beinen geholt, Schiri Torsten Brauer zeigt sofort auf den Punkt, Karsten Voigt knallt den Elfer in die Maschen zum 1:2. Die Partie in der Schlußphase, fast keine konzentrierten Aktionen beiderseitig, viel Krampf und Zufall, das Match hatte Kräfte gekostet, trotzdem gaben alle Akteure ihr bestes. Eine Lässigkeit von Leunas Torhüter Blauwitz, M. Freitag stiehlt ihm die Kugel an der Strafraumgrenze, bedient M. Hoppe, Tor leer 1:3, nein denkste Schuß zu lasch findet nicht den Weg über die Torlinie, Entscheidung vergeben (81.min). Wallendorf verliert im Zweikampf die Kugel, scharfe Eingabe von links findet Marius Mayer, volley und es steht 2:2 (83.min).
Beide Team´s versuchen noch einiges, es gelingt nix zählbares mehr. Alles in allen eine gerechte Punkteteilung, so waren sich die Verantwortlichen beider Lager einig.